Bestandsentwicklung der Ziegenhaltung


Der Ziegenbestand in Deutschland war in der Geschichte stark an den vorherrschenden Lebensstandard gekoppelt Mit zunehmenden Lebensstandard nahm der Ziegenbestand deutlich ab. Seinen Tiefpunkt erreichte der Ziegenbestand 1977 mit gerade einmal 36 000 gezählten Tieren. Seither ist wieder ein Aufschwung zu verzeichnen. Verantwortlich dafür war die steigende Nachfrage nach Ziegenprodukten durch Gastarbeiter, die zur Einführung einer Fleischziege (Burenziege) in Deutschland sorgten. Später belebte das gestiegene Interesse an gesunden Lebensmitteln aus biologischer Erzeugung die Zunahme der Ziegenbestände. So werden 2004 schätzungsweise bereits über 10% aller Ziegen im ökologischen Landbau gehalten.

Der zunehmende Einsatz der Ziege als Landschaftspfleger, sorgte seit den 90-er Jahren ebenfalls für eine Zunahme der Bestände. Wobei bei wirtschaftlich rentablen Wirtschaftsweisen meist eine Fleischziegenhaltung mit gleichzeitiger Biotopflege gekoppelt ist. Eine Magerrasenpflege bei gleichzeitiger Ziegenmilchgewinnung ist schwer umsetzbar, wenn auch nicht ausgeschlossen. Die Zeit der üblichen Magerrasenpflege von Mai bis September fällt in die Zeit der Laktation, so dass die Milchgewinnung erschwert wird rahmann03.

Nach rahmann03 kann für eine Mutterziege eine Spezialkostenfreie Leistung von 680 Euro pro Jahr erzielt werden. Als Grundlage der Kalkulation dient eine Herde von 50 Ziegen und eigene Futterproduktion). Da es für Ziegenmilch keine Quotenregelung gibt, eine steigende Nachfrage nach Ziegenmilch und Ziegenkitzfleisch besteht und Ziegen zur Grünlandverwertung und Landschaftsplfege eingesetzt werden können, sollte auch aus wirtschaftlicher Sicht eine weitere Zunahme des Ziegenbestandes abseits der Hobbyhaltung gegeben sein. Aktuelle Schätzungen für 2004 durch harley04 liegen bei 170 000 Tieren. Nach der vom Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter (BDZ) durchgeführten Zuchttierzählung, liegt die Zahl der Zuchttiere bei 13 584. Den Gesamtbestand aller Ziegen schätzt der Verband 10 mal so hoch und kommt damit für 2003 auf nahezu 136 000 Tiere. Für dasselbe Jahr weist harley04 160 000 Tiere aus. Die Schätzungen sind, da keine genaue Zählung seit 1977 erfolgte, nur Anhaltswerte. Beide Annahmen verweisen jedoch auf eine Zunahme im Vergleich zu vorausgegangenen Schätzungen. Tabelle, „Ziegenbestände in ausgewählten Ländern der EU (1000 Stück)“ listet nach harley04 die Entwicklung des Ziegenbestandes ausgewählter EU-Länder von 1998 bis 2004 im Vergleich auf.

Tabelle 2. Ziegenbestände in ausgewählten Ländern der EU (1000 Stück)harley04

Land1998200020022004
Belgien121625---
Deutschland125140160170
Griechenland5520518054685185
Spanien2780282930472992
Frankreich1087115612291218
Irland151089
Italien13311375988978
Luxemburg1123
Niederlande145190268300
Österreich54565856
Portugal793623538547
Finnland7755
Schweden5556
England807693---
 
 

Ziegenlexikon