Weiße Deutsche Edelziege


Die Weiße Deutsche Edelziege wurde 1928 begründet, indem man alle weißen Schläge, wie beispielsweise die Langensalzaer Ziege zusammenfasste, um so eine breitere Zuchtbasis zu erhalten. Bereits zuvor wurde Ende des 19. Jahrhunderts die Saanenziege und die Appenzellerziege in die einheimischen weißen Schläge mit eingekreuzt.

Die Weiße Deutsche Edelziege sieht der Saanenziege sehr ähnlich. Wie sie, besitzt sie ein weißes kurzes Fell und eine pigmentierte Haut. Was besonders an Nase, Ohren und Euter zu sehen ist.

BockTrockenmasseZuchtzielMax. Verbreitung (Herdbuchbestand)

70 - 80 Kg

80 - 90 cm

2,25 Kg/Tag

Milch

Norddeutschland

Für die extensive Landschaftspflege ist die Weiße Deutsche Edelziege, ebenso wie die Saanenziege, weniger geeignet.

 
 

Ziegenlexikon